Personal tools
Document Actions

Ab 13/14 2017

 

 wnr570164983.jpg

Rat der Neun - Gezeichnet


von Veronica Roth

Ein empfehlenswertes Fantasy-Dystopie-Science-Fiction-Abenteuer, das selbst mich gefesselt hat - obwohl ich nicht zur Zielgruppe gehöre.

Genreübergreifende All Age Romane sind die Chance auf Abwechslung für Leserinnen die Bücher dieser Art gerne lesen. Ich hatte mich lange gefragt, was nach den gefühlten Tausenden von Dystopien für die Zielgruppe auf den Markt kommen wird. Genreübergreifende All Age Romane sind die Antwort!

Und ich muss sagen, dass es wie im vorliegenden Fall, durchaus fesselnd und abwechslungsreich zu lesen ist. Schöner facettenreicher Zeitvertrieb, mit interessant ausgearbeiteten Charakteren die auf die übliche schwarz-weiß-Polarisierung verzichtet.

Erzählt wird die Geschichte aus der Sicht der zwei Hauptakteure Cyra und Asok, abwechselnd, aber fortlaufend, also nicht die selben Erlebnisse aus zwei Sichtweisen erzählt, was mich beim Lesen immer ermüdet.

Zum Inhalt:

Die Handlung ist in einer Galaxie angesiedelt die aus sehr unterschiedlichen Planeten, vor allem hinsichtlich der klimatischen Bedingungen besteht. Diese prägen auch die Menschen die Orte besiedeln. Der Kampf um Ressourcen und Macht beherrscht das Leben der Menschen. Das sind die Science-Fiction-Elemente des Romans. Hinzukommen Fantasy-Elemente, denn es gibt Menschen die besondere Lebensgaben, einzigartige Kräfte besitzten und so die Zukunft bestimmen können. Wer diese Menschen in seine Gewalt bekommt, hat die Macht.

Cyra ist einer dieser Menschen. Bei ihr ist die Lebensgabe die des Schmerzes. Sie kann körperlichen Schmerz verbreiten, leidet aber auch selbst sehr dabei. Ihr Bruder Ryzek ist der Herrscher und Tyrann eines geteilten Landes, und verfügt über eine skrupellose Schar von Unterstützern, ihr Volk ist das kriegerische Shotet. Ryzek setzt seine Schwester gezielt gegen seine Feinde ein. Sein Ziel ist alle von Lebensgaben beseelten Menschen in seine Gewalt zu bekommen.

Aus dem anderen Teil des Landes, stammt Akos. Seine Familie gehört zu dem friedliebenden Volk der Thuvhesi. Auch in seiner Familie gibt es jemanden, der über eine Lebensgabe verfügt. Das wird ihm zum Verhängnis. Zusammen mit seinem Bruder wird er gefangengenommen.

Als Akos und sein Bruder von Ryzek gefangen genommen werden, trifft er auf Cyra. Eine ineressante Beziehung, geprägt von einer gegenseitigen Abhängigkeit. Denn Akos kann Cyras Schmerzen lindern, und Cyra kann Akos helfen seinen Bruder aus den Fängen von Ryzek zu befreien.

Verschlungene und teilweise hier im Teil 1 noch nicht zu Ende geführte Ideen die die Gesellschaft der von Veronica Roth geschaffenen Welt bestimmen z.B. die des Lebensstroms, die auf die Fortsetzung(en) neugierig machen. Trotzdem endet die Geschichte, der Autorin sei Dank, nicht mit einem Cliffhanger. 

Auf jeden Fall eine abwechslungsreiche fesselnde Geschichte. Veronica Roth hat mich, nach der "Bestimmung" auch mit diesem Roman wieder überzeugt.

cbt, 608 S., EUR 19,99
Ab 14 Jahren

Bekannt wurde die Autorin durch die Reihe "Die Bestimmung", die auch schon verfilmt wurde.

Rezension siehe hier:

wnr570309360.jpg 

wnr570309933.jpg wnr570311240.jpg wnr570310564.jpg

wnr570164488.jpg

wnr570306741.jpg

wnr570308776.jpg

 

 

Voranzeige: Ausführliche Rezension nach Erscheinen

 

Obwohl es dir das Herz zerreißt


von  Jenny Downham

Die Autorin hat mit ihrem Buch "Bevor ich sterbe" für viel Aufsehen gesorgt. Auch ich kenne viele Teenager, die die unter die Haut gehende Geschichte gelesen haben und sehr angetan waren. Nach "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" wohl das Beste unter den Büchern über krebskranke Jugendliche. Jenny Downham schafft es, auch in dem 2. bekannten Buch "Ich gegen Dich" die Charaktere unverwechselbar, authentisch anzulegen und ihre Geschichte zu erzählen. Dabei rücken viele Dinge des Lebens ihrer Protagonistinnen in den Vordergrund ohne dass dabei die Schicksale zerredet werden oder in Tränen erstickt.




cbt, 480 S., Klappenbroschur EUR 14,99
Ab 14 Jahren
Erscheint: 03.04.2017

wnr836959025.jpg

Der Widerspruch


von Herbert Günther

Eine politische Nachkriegsgeschichte.

Fünf Jahre vor 1968 geht es um den schwierigen Neuanfang nach der Nazizeit und um den Wert von Meinungsfreiheit und Demokratie inmitten des aufblühenden Kapitalismus.

Die Geschichte wird aus der Sicht von vier Jugendlichen mit sehr unterschiedlichem familiären und politischen Hintergrund erzählt. Es ist ihr letztes Schuljahr.

Britta ist vor fast drei Jahren aus Stralsund in den Westen gekommen, Jonas vermisst seinen an den Kriegsfolgen gestorbenen Vater. der schüchterne Robert wird zum Klassensprecher gewählt und verliebt sich in Britta. Die selbstbewusste Reni hat einen Studenten-Freund der politisch aktiv ist.

Die Geschichten der vier kulminieren in einem Kriminalfall, den der junge Kommissar Lembeck aufklären soll. Dabei bekommt der Kommissar selbst die Konsequenzen des Widerspruchs zu spüren, auf den die Jugendlichen gestoßen sind.


Gerstenberg, 272 S., gebunden, EUR 16,95 ab 14 Jahren

wnr570159552.jpg

Das Mädchen mit dem Löwenherz


von Jürgen Seidel

Ein Roman aus der Lutherzeit


Der Autor Jürgen Seidel ist neben und nach Klaus Kordon der bekannteste und meiner Meinung nach beste Schriftsteller fiktionaler historischer Jugendromane.

Inhalt:

Als die 13-jährige Anna das erst Mal ins Visier der Mächtigen gerät, weiß sie nichts von den Kämpfen, die die katholische Kirche und die Anhänger Martin Luthers zu jener Zeit miteinander ausfechten. Doch Anna ist ein hochbegabtes Waisenmädchen, das über ein absolutes Gedächtnis verfügt, was Geschriebenes angeht. Ein der Reformation zugeneigter katholischer Würdenträger erkennt ihre Begabung. Fortan setzt er sie als Junge verkleidet als Spionin in eigener Sache ein, die den Klerus belastende Dokumente unters Volk bringt. Doch es dauert nicht lange, bis die katholische Kirche ihr auf die Spur kommt und Anna sich inmitten von Intrigen und Verbrechen wiederfindet. Jetzt, so denkt sie, kann ihr nur noch einer helfen: Martin Luther!

cbj, 384 S., geb.EUR 16,99

weitere Bücher des Autors:

wnr407748003.jpg

Escape


von Jennifer Rush


Ein ziemlich heftiger Thriller über Macht und Manipulation

Wer sind die vier jungen Männer, die im Keller von Annas Haus gefangen gehalten werden? Tag für Tag führen Anna und ihr Vater im Auftrag der "Sektion" medizinische Tests mit ihnen durch, um die Auswirkungen der Gehirnwäsche zu überprüfen. Und Nacht für Nacht schleicht sich Anna in den Keller, um sich heimlich mit Sam, dem Anführer, zu treffen. Als sich für Sam und die anderen die Gelegenheit zur Flucht ergibt, schließt Anna sich ihnen an. Unter der ständigen Überwachung durch die Sektion beginnt eine gefährliche Suche nach der wahren Identität der Flüchtenden. Ein exzellenter Action-Thriller, der gekonnt mit den Themen Manipulation, Vertrauen und Macht spielt.

Beltz, Taschenbuch 320 S., EUR 8,95

Ab 14 Jahre

 wnr58540958.jpg

Väterland


von Christophe Léon

Familie = Papa + Mama + Kind?

Im Buch wird ein Szenario entworfen, das Gänsehaut erzeugt: Familie darf nur noch aus Mama, Papa und Kind(er) bestehen, gleichgeschlechtliche Ehen werden verboten. Ein Gütesiegel wird eingeführt: "Traditionelle Familie" und ein Lebensbereich nach dem anderen wird diesem Diktat unterworfen. Alle die diesen Werten nicht enstprechen werden aus dem jeweiligen Lebensbereich ausgeschlossen. Schule, Beruf, Wohngebiete, selbst Paris wird für homosexuelle Paare und ihre Angehörigen zum Sperrgebiet.

Verlagstext:

Gabrielle ist fast dreizehn Jahre alt. Im Alter von sechs Monaten wurde das aus Somalien stammende Mädchen von einem homosexuellen Paar adoptiert. George und Phil, ihre Väter, sind seit 15 Jahren verheiratet, doch nun wurde ein Gesetz erlassen, das sie zu Ausgestoßenen macht. Sie müssen eine rosa Raute als Kennzeichnung tragen, in einem Ghetto am Stadtrand wohnen und verlieren das Recht, ihren Beruf auszuüben (die beiden sind Künstler) – in der Stadt dürfen sie sich ohne Genehmigung nicht mehr bewegen. Um ein Geschenk zu Gabrielles Geburtstag zu finden, riskieren sie alles und fahren ohne Erlaubnis in die Stadt. Doch nachdem sie einen Autounfall gebaut haben und dadurch die Aufmerksamkeit vermeintlich rechtschaffener Bürger auf sich gelenkt haben, können sie niemandem mehr vertrauen. Wie sollen sie Gabrielle warnen, die Zuhause geblieben ist? Wie können sie ihre Verfolger abschütteln? Und wohin sollen sie flüchten?

Mit »Väterland« entwirft Christophe Léon eine Zukunft, die von Intoleranz, Gewalt und Angst bestimmt ist. Eine Zukunft, die uns zurückwirft in eine gar nicht so ferne Vergangenheit.

Begeistert hat mich die Wiederstandskunst der beiden Väter. Trotz Verbot, Boykott, Mißachtung und Verfolgung bündeln sie Ihre Kraft und schaffen noch eine große Ausstellung die "HOMMOTS". Installationen in Bildern festgehalten, die nackte Menschen zeigen, die Wörter darstellen, die sogennanten"Hommots", z.B. Liebe, Toleranz, Freiheit, Hoffnung...

Starke Vorstellung!

Mixtvision 116 S., Taschenbuch EUR 9,90

wnr407821942.jpg

White Zone - Letzte Chance


von Katja Brandis


Sechs straffällige Jugendliche, darunter die 19-jährige Crash, erhalten eine letzte Chance: In einer alten Forschungsstation in der Antarktis sollen sie ihr Leben in den Griff bekommen. Doch das Abenteuer wird zum Höllentrip. Ein Unbekannter bedroht die Gruppe und die unmenschliche Umgebung fordert ihren Preis. Nicht nur Crashs Nerven liegen blank. Als die Jugendlichen schließlich ein japanisches Walfangboot bei seiner grausamen Arbeit beobachten, entsteht ein riskanter Plan, für den sie alles auf eine Karte setzen.


Beltz, 464 S., EUR 17,95

wnr570585689.jpg

Smoke

von Dan Vyleta

Eine Fantasy-Steampunk-Geschichte sehr spannend zu lesen. Aber was den Roman wirklich auszeichnet sind die fiktiven, aber den historischen Ereignissen sehr gut nachempfundenen Kämpfe zwischen Unterschicht z.B. Untertagebergbau, Armut in den vorindustriellen Städten und den privilegierten meist adligen Familien in England. Soziale Differenzierung geht einher mit einer sehr strengen Moralphilosophie, die im Zirkelschluss dann wiederum sozialen Unterschiede zementiert.

Zum Inhalt (Verlagstext)

...Smoke entführt den Leser in ein England vor hundert Jahren, in dem jede Verfehlung mit Rauch bestraft wird, der dem Körper entweicht. Auch Thomas und Charlie, Schüler eines Elite-Internats, werden immer wieder durch Rauch-Attacken gebrandmarkt, wenn sie den strengen Schulregeln nicht genügen. Doch dann finden sie – fast zufällig – heraus, dass die Gesetze des Rauchs längst nicht für alle gelten. Wieso gibt es böse Menschen, die nicht von Ruß befleckt sind? Und welche Rolle spielt der Rauch bei den sozialen und politischen Umbrüchen ihrer Zeit? Auf der Suche nach der Wahrheit begeben sich die Freunde auf eine dramatische Reise voller riskanter Abenteuer und düsterer Intrigen und rufen damit schon bald mächtige Feinde auf den Plan ...

Smoke ist ein sprachmächtiger, überbordend einfallsreicher Roman und zugleich eine kluge Parabel, die facettenreich die existenziellen Fragen nach Macht und Moral, Wahrheit und Lüge, Gut und Böse beleuchtet.

Unterhaltung plus (historische) Gesellschaftsanalyse: super! Auch als Parallele für unsere Zeit.

carl's books, 624 S., Broschur, EUR 16,99
wnr785584460.jpg

Dark Noise

 

von Margit Ruile


Ein spannender Thriller über ein brandaktuelles Thema: Fake Nachrichten, Fake Bilder, Fake Videos. Die Manipulation von Menschen durch verfälschte oder erfundene scheinbare Fakten.

Was passiert, wenn Menschen digital einfach ausgelöscht oder ausgetauscht werden?

Margit Ruile wirft in ihrem packenden All-Age-Thriller existentielle Fragen unserer Gegenwart auf. Zafer arbeitet als freiberuflicher Bildretuscheur. Und er ist der Beste. Er kann sogar die Wassertropfen auf einer Sektflasche so täuschend echt nachbilden, dass der Betrachter seiner Filmsequenzen glaubt, er würde sich darin spiegeln. Einen Mann in das Überwachungsvideo einer Tiefgarage einzufügen ist dagegen ein Kinderspiel. Merkwürdig ist nur, dass dieser Auftrag anonym war. Tage später erkennt Zafer durch Zufall eines seiner Videos in den Nachrichten über einen Journalistenmord wieder. Es zeigt, wie der mutmaßliche Täter den Tatort, eine Tiefgarage, verlässt. In Wirklichkeit ist der Mann nie dort gewesen. Aber das weiß nur Zafer.


Loewe Verlag 288 S., Klappenbroschur mit Spotlack und Prgung, 288 S., EUR 14,95

You are here: Home Empfehlungen nach Altersgruppen Ab 13/14 und All Age Ab 13/14 2017