Personal tools
Document Actions

Politik, Gesellschaft

wnr446250543.jpg

Ohrfeige


von Abbas Khider

Mit viel Ironie und Witz, aber auch den Finger in offene Wunden legend erzählt Abbas Khidar von den Mühen eines Asylsuchenden in Deutschland der gegen bürokratische Windmühlen rennt, bis es ihm reicht.

Inhalt:
Ein Flüchtling betritt die Ausländerbehörde, um ein letztes Mal seine zuständige Sachbearbeiterin aufzusuchen. Er ist wütend und hat nur einen Wunsch: dass ihm endlich jemand zuhört. Als Karim drei Jahre zuvor von der Ladefläche eines Transporters ins Freie springt, glaubt er in Frankreich zu sein. Bis dorthin hat er für seine Flucht aus dem Irak bezahlt. In Wahrheit ist er mitten in der bayerischen Provinz gelandet. – Er kämpft sich durch Formulare und Asylunterkünfte bis er plötzlich seinen Widerruf erhält und abgeschoben werden soll. Jetzt steht er wieder ganz am Anfang.

Gut zu lesen, überraschende Einfälle, sehr sympathischer Autor - empfiehlt man gerne.

Hanser, 224 S., gebunden  EUR 19,90

 wnr711720351.jpg

Dieser Tage


von Manfred Rumpl

Europa, genauer Wien, in ca. 20 Jahren. Alles ziemlich düster, alles ziemlich negativ - außer die Liebe und die Freundschaft. Gut, Liebeskummer inklusive. Und inzwischen kann man einfach nur aus dem Netz verschwinden, wenn man Geld genug hat sich einen virtuellen Datentresor in der Cloud zu mieten und damit für den Verlassenen unauffindbar zu sein - außer man ist so clever wie Vincent, Informatiker und Hauptprotagonist dieses Buches. Tief getroffen von Wirtschaftskrise und anderen Krisen finden er und seine Freunde immer wieder eine Möglichkeit dem Schicksal zu trotzen. Trotzallem, würde ich mir wünschen, dass der Autor mit seinen Visionen für unsere nahe Zukunft falsch liegt, vieles deutet leider daraufhin, dass sie zutreffen werden.

Inhalt:
Die Europäische Union ist Geschichte, dafür stehen überall Grenzzäune, es herrscht eine große Wirtschafts- und Gesellschaftskrise. Genauer wird dies nicht ausgeführt, man kann es aber aus den Andeutungen zusammensetzten. In dieser nahen Zukunft lebt Vincent Pygmali, und er hat Liebeskummer: Seine wunderschöne Freundin Gala ist buchstäblich vor seinen Augen verschwunden. Außerdem hat er seinen Job verloren. Geblieben sind ihm seine Gefühle für Gala – weshalb er sie als Hologramm wiederauferstehen lassen will. Doch da sind noch seine Freunde, und sein Roboter, der ihn auf eine neue Geschäftsidee bringt, und natürlich Rita, die Kämpferin für Frauen, für die Verliererinnen der neuen Zeit, die durch Politik und Korruption um ihre Existenz gebracht wurden. 

"Hochaktuelle Themen im Mantel einer Liebesgeschichte: Manfred Rumpl zeichnet mit punktgenauem Gespür eine Zukunft, die nur wenige Schritte von der Gegenwart entfernt zu liegen scheint und in der, allem Schrecken zum Trotz, die Liebe überlebt" Verlagstext.

Picus Verlag, 280 S., geb., mit Schutzumschlag und Lesebändchen,, EUR 24.-

 wnr492056960.jpg

Terror


von Ferdinand von Schirach

Ein Theaterstück und eine Rede
Ein wichtiger Text zur richtigen Zeit!

Ferdinand von Schirachs "Terror" ist ein Theaterstück von bedrückender Aktualität. Es stellt die Frage, wie wir in Zukunft leben wollen. Werden wir uns für die Freiheit oder für die Sicherheit entscheiden? Wollen wir, dass die Würde des Menschen trotz der Terroranschläge noch gilt?

Inhalt:
Ein Terrorist kapert eine Passagiermaschine und zwingt die Piloten, Kurs auf ein voll besetztes Fußballstadion zu nehmen. Gegen den Befehl seiner Vorgesetzten schießt ein Kampfpilot der Luftwaffe das Flugzeug in letzter Minute ab, alle Passagiere sterben. Der Pilot muss sich vor Gericht für sein Handeln verantworten. Seine Richter sind die Theaterbesucher, sie müssen über Schuld oder Unschuld urteilen.

Die Anschläge auf die Redaktion von Charlie Hebdo im Januar 2015, im November 2015 in Paris und jetzt in Brüssel haben auf schrecklichste Weise gezeigt, wie hoch der Preis sein kann, den wir für unsere Freiheit zahlen müssen.

Ferdinand Schirach hat das Theaterstück vor dem Anschlag auf die Zeitschrift Charlie Hebdo geschrieben. Die im Buch enthaltene Rede zur Preisverleihung für ebendiese Zeitung hat der Autor vor den Anschlägen in Paris gehalten. In der Rede stand, die radikalen Kräfte würden nun Zulauf erhalten.
Erschienen am 07.12.2015
Piper,  176 S., gebunden mit Schutzumschlag EUR 16.-

wnr8135-0666-2.jpg

Knaus Der Araber von morgen Vol. 2


von Riad Sattouf

Eine Kindheit im Nahen Osten (1984 - 1985), Graphic Novel

Endlich ist der zweite Teil von Riad Sattoufs als graphic novel erschienene Autobiografie erschienen. Der erste Teil hat mich im letzten Sommer begeistert. Er zeichnet das eindrucksvolle Bild eines Kindes, das zwischen dem Nahen Osten und Europa hin und her gerissen wird. Der zweite Band umfasst nun Sattoufs Leben von 1984 – 1985 in Syrien.


In Syrien ist es für Riad nun Zeit, zur Schule zu gehen. In einer Welt, in der Mädchen keinen Zugang zu Bildung haben und Prügelstrafe Alltag ist, wird Riad mit gesellschaftlichen Normen konfrontiert, die er nicht versteht und lernt gleichzeitig, dass das Leben in Syrien nicht so einfach ist, wie sein Vater es allen glauben machen will. Gleichzeitig knüpft der Junge erste Freundschaften und wird mit dem konfrontiert, was wir Ehrenmord nennen.
Schon der erste Band der mehrteiligen, gezeichneten Erzählung über seine Kindheit zwischen arabischer und westlicher Welt wurde ein internationaler Erfolg und hymnisch gefeiert, von Kritik, Lesern und Schriftstellerkollegen. Riad Sattouf gehört „zu den besten Zeichnern seiner Generation“ (L’Obs), sein „Araber von morgen“ ist „schon jetzt ein Klassiker“ (Le Point).

Knaus, Graphic Novel, Paperback, Klappenbroschur EUR 19,99

Weitere Bücher des Autors:  Der Araber von morgen, Band 1   

 wnr570102763.jpg

Inside IS - 1o Tage im Islamischen Staat


von Jürgen Todenhöfer

Jürgen Todenhöfers Report über den IS-Terror. Brisantes wichtiges Thema. Vorstellung hier, auch wenn das Buch schon letztes Jahr erschienen ist.

Im Sommer 2014 führte Jürgen Todenhöfer mehrere Monate lang Gespräche mit deutschen Islamisten (via Skype), die sich dem IS-Staat angeschlossen haben. Die Erkenntnisse, die er in diesen Gesprächen gewann, sind mehr als erschreckend und enthüllen die mörderischen Absichten des sogenannten Kalifats, das einen weltweiten Gottesstaat errichten will und dabei auch vor Massenmorden nicht zurückschreckt, selbst unter Muslimen. Nach der Erweiterung Ihres Staates im Nahen Osten, bei der sie die Nachbarstaaten unterwerfen wollen, haben sie Europa und den Westen im Visier.

Im November 2014 fuhr er als bislang weltweit einziger westlicher Journalist in das Zentrum des IS-Staats, nach Mossul, hielt sich dort 10 Tage lang auf und führte weitere Interviews. In seinem Buch beschreibt er eindringlich seine Erlebnisse vor Ort.

„Man muss mit ihm nicht immer einer Meinung sein, aber der Mut und die Entschlossenheit, mit denen Jürgen Todenhöfer aus den Krisengebieten dieser Welt berichtet, nötigen uns Respekt ab. Jetzt schildert Todenhöfer seine wohl riskanteste Reise, die ihn in die Hochburg des Islamischen Staates, nach Mossul, führte.“

Stern (16.04.2015)
Bertelsmann, 288 S., gebunden m it Schutzumschlag, EUR 17,99

 wnr06692086.jpg

 

 

 

Einbruch der Wirklichkeit


von  Kermani, Navid
Auf dem Flüchtlingstreck durch Europa
Von Navid Kermani. Mit Photographien von Moises Saman

Navid Kermani beschreibt die Lage an der türkischen Westküste, wo Tausende Flüchtlinge in erbärmlichsten Verhältnissen auf eine unsichere Überfahrt warten. Er hat auf Lesbos die Ankunft derer beobachtet, die es geschafft haben und nun einen Kulturschock erleben. Er hat mit Helfern und Politikern gesprochen, vor allem aber mit den Flüchtlingen aus Syrien, Afghanistan und anderen Ländern: Was treibt sie fort, und warum wollen sie alle nach Deutschland?

Zu Fuß, in Bussen, Gefängniswagen oder Sonderzügen zieht ein langer Flüchtlingstreck von der griechischen Insel Lesbos in Richtung Deutschland. Navid Kermani war im Herbst 2015 auf dieser „Balkanroute“ unterwegs. In seiner einfühlsamen Reportage berichtet er davon, warum die Welt der Krisen und Konflikte, die wir weit vor den Toren Europas wähnten, plötzlich auch unsere Welt ist.
 Auf meisterhafte Weise macht er an unscheinbaren Details deutlich, welche kulturellen und politischen Konflikte die Menschen buchstäblich in Bewegung setzen – und wie Europa auf die Flüchtlinge reagiert.
Hansel-Mieth-Preis - Journalistenpreis für engagierte Bild- und Textreportagen 2016

C.H. Beck, 4. Auflage 2016. 96 S.: mit 12 Photographien und 1 Karte. Klappenbroschur EUR 10,00

weitere wichtige Titel des Autors: wnr406683374.jpg wnr765732997.jpg wnr406685866.jpg
You are here: Home Archiv nach Jahren Frhj./Sommer 16 Romane Politik, Gesellschaft