Personal tools
Document Actions

Tripp, Trapp, Trümmer

wnr954700714.jpg

Tripp, Trapp, Trümmer: Die unglaubliche Hundeentführung

 

von Daniel Zimakoff

Das 2. Abenteuer der drei Brüder. Von Oma genannt: Tripp, Trapp, Trümmer, von Opa: Der Gute, der Böse und der Grausame. Oder auch: Das Terrortrio. In Wirklichkeit: Christian, 13 Jahre alt, Adam, neuen Jahre alt und Benni, der Erzähler mittendrin.

Alles beginnt damit, dass Parly, der Freund der drei Brüder, alle in das Haus seines Onkels einlädt. Und in was für ein Haus! Eine richtige Villa, mit Pool, in dem sie nackt baden, da ihnen die bösen Widersacher ihre Badesachen abgenommen haben, als dann plötzlich ein Hund und dessen Besitzerin, die auch die wahre Besitzerin der Traumvilla ist auftaucht. Wie peinlich! Und plötzlich hat es Parly sehr eilig wegzukommen, und die ganzen Turbulenzen nutzt der Hund aus und hatu ab. Die drei sind in Erklärungsnot. Da hilft nur, zur Wiedergutmachung, den Hund, Chopin, wieder einzufangen. Eine großangelegte Suchkampagne führt zunächst zum Erfolg, doch kaum haben die drei den Hund wieder zurück, ist er auch schon wieder weg. Diesesmal entführt und zwar von Billen und seiner Bande. Da muss Benjamin wieder einen Plan schmieden, um alles wieder ins Lot zu bringen. Was natürich gelingt. Auch Parly ist bei der Überrumpelung von Billen wieder mit im Boot. So geht alles wieder gut aus. Doch erst über viele Umwege, was die Geschichten um Tripp, Trapp, Trümmer ja auch so lesenswert macht.

Turbulent, viel Situationskomik, ein Buch, dass man nicht wieder aus der Hand legen kann. Ich wünsche ihm viele, ganz viele Leser!

Klett Kinderbuch, gebunden, 86 S., EUR 9,95

 s. auch Band 1  Tripp, Trapp, Trümmer: Die Sache mit dem Eis
 vorherige  nächste Empfehlung
You are here: Home Archiv nach Jahren Frühjahr 2013 Ab 8