Personal tools
Document Actions

Ermordung des Commendatore

wnr832198916.jpg

wnr832198923.jpg

Die Ermordung des Commendatore Band 1 und 2


von Haruki Murakami

1. Eine Idee erscheint

2. Eiine Metapher wandelt sich


Wieder ein genialer Murakami! Meiner Meinung nach der Beste seit IQ1984 und Mister Anziehvogel.

Im Mittelpunkt ein Maler, der sich in ein abgelegenes Haus zurückzieht. Dort wird er konfrontiert mit den Hinterlassenschaften eines alten japanischen Künstlers, der sowohl von japanischer traditioneller Kunst, als auch europäischer Musik, bzw. Oper, fasziniert war, und eines seltsamen, reichen Nachbarns, der ebenso zurückgezogen auf dem nächsten Hügel wohnt. Außerdem spielt noch ein alter buddhistischer Mythos eine Rolle, die den Roman um ein fantastisches Element bereichert. Aber mehr darf man eigentlich nicht verraten. Also unbedingt lesen! Ein weiteres Plus: der zweite Band erschien nur kurze Zeit später, so dass dem ununterbrochenen Lesevergnügen nun nichts mehr im Wege steht. Denn der erste Band endet doch sehr abrupt.

Verlagstext:

Allein reist der namenlose Erzähler und Maler ziellos durch Japan. Schließlich zieht er sich in ein abgelegenes Haus, das einem berühmten Künstler gehört, zurück. Eines Tages erhält er ein äußerst lukratives Angebot. Er soll das Porträt eines reichen Mannes anfertigen. Nach einigem Zögern nimmt er an, und Wataru Menshiki sitzt ihm fortan Modell. Doch der Ich-Erzähler findet nicht zu seiner alten Fertigkeit zurück. Das, was Menshiki ausmacht, kann er nicht erfassen. Wer ist dieser Mann, dessen Bildnis er keine Tiefe verleihen kann?
Durch einen Zufall entdeckt der junge Maler auf dem Dachboden ein meisterhaftes Gemälde. Es trägt den Titel ›Die Ermordung des Commendatore‹. Er ist wie besessen von dem Bild, mit dessen Auffinden zunehmend merkwürdige Dinge um ihn herum geschehen, so als würde sich eine andere Welt öffnen. Mit wem könnte er darüber reden? Da ist keiner außer Menshiki, den er kennt. Soll er sich ihm wirklich anvertrauen? Als er es tut, erkennt der Ich-Erzähler, dass Menshiki einen ungeahnten Einfluss auf sein Leben hat.

Die deutsche Gesamtauflage aller Murakami-Bücher beträgt über 6 Millionen Exemplare

»Einer der genialsten Erzähler der Welt!« DENIS SCHECK

DuMont Buchverlag, 480 S., gebunden mit Folienumschlag und Lesebändchen, die erste Auflage hat einen Farbschnitt, EUR 26.-

You are here: Home Frühjahr 2018 Romane Ermordung des Commendatore