Personal tools
Document Actions

Die Maske

wnr257070217.jpg

Die Maske


von Fuminori Nakamura
Aus dem Japanischen von Thomas Eggenberg

Das Böse. Das Thema des Autors auch in diesem Roman. Ich habe schon den Vorgänger "Der Dieb" gerne gelesen. Im neuen Roman spielt die Familie und deren kriminelle Machenschaften die von einem oder mehreren Mitgliedern des Clans weitergetragen werden müssen, eine noch größere Rolle.
Der jüngste Sproß einer mächtigen Familie, Fumihiro, die Hauptperson, wird im späten Alter des Vaters noch gezeugt, er soll den Part des Bösen in der Familie ausfüllen. Er soll Zerstörung und Unglück verbreiten und wird vom Vater systematisch dazu erzogen. Doch Fumihiro lässt sich nicht widerstandslos in diese Rolle drängen, denn er hat, gänzlich ungeeignet für die Rolle, ein Gewissen und er ist erfüllt von Liebe. Doch auch er wird schuldig und muss sich seinen widerstrebenden Gefühlen stellen.

Verstörend, aber gut!

Diogenes Verlag, 352 S., gebunden Leinen, EUR 24.-

von diesem Autor

auch empfehlenswert und

schon als Taschenbuch

erhältlich für EUR 9,99

 

wnr257069457.jpg

 

 

You are here: Home Frühjahr 2018 Romane Die Maske