Personal tools
Document Actions

David A. Carter

 

wnr942787314.jpg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

wnr941087309.jpg  

David A. Carter


David A. Carter ist ein amerikanischer Autor und Illustrator, der durch seine Pop-up-Kunstbücher bekannt ist. Für mich der! Pop-up-Buch-Künstler. Er fasziniert mit seinen Papier-Kunstwerken Kinder wie Erwachsene. Ich habe seine Bücher von Anfang an in meinem Sortiment und erfreue damit immer wieder meine Kundinnen und Kunden, sie sind immer ein Blickfang im Schaufenster, dort werden sie von mir regelmässig platziert - auch hier im Laden haben sie einen besondern Platz.

Leider bekommt man nicht mehr alle Titel oder zumindest nicht mehr hier in Deutschland.

Das nennt ihr Kunst?!

von David A. Carter, James Diaz
Skulpturen verstehen und selbst bauen

Ein Buch das einen Überblick über die Geschichte der Bildhauerei bietet und gleichzeitig zum Mitmachen und Nachbauen animiert.
Nach oder auch unabhängig von der Lektüre können mit Hilfe von Bauanleitungungen, ausgestanzte grafische Symbole, Skulpturen nachgebaut werden. Dies fördert das Verständnis, Kunst wird erlebbar, aber man kann natürlich auch der eigenen Fantasie freien Lauf lassen  und sich eine eigene Skulptur erschaffen.

Verlagstext:

Pablo Picasso, Auguste Rodin oder Alexander Calder sind berühmte Schöpfer moderner Skulpturen. Das Buch führt in die Geschichte der Skulptur von ihren Anfängen bis heute ein und stellt 10 der berühmtesten Bildhauer der Moderne und ihre Werke vor. Der Clou aber sind 100 Ausstanzelemente, mit denen sich dank 6 Bauanleitungen Skulpturen nachbauen lassen, die jeder aber auch ergänzen und neu zu seinem ganz eigenen plastischen Kunstwerk zusammensetzen kann.

Jacoby&Stuart, 48 S., Mit über 100 Ausstanzelementen, EUR 24,95

Weiterer Titel: Das Pop-up Handbuch. In diesem Buch gibt David A. Carter sein Wissen preis.

 

Raffinierte Papieringenieurs-Kunst

 

 

wnr414821607.gif

David A. Carter wurde 2005 mit der Hans-Christian-Andersen-Medaille für das beste künstlerische Bilderbuch ausgezeichnet. Der Titel "1 roter Punkt" - wurde nominiert für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2008.


Wenn man in diesem Buch blättert, etwas klappt oder bewegt, sieht man verblüffende Effekte. Wilde Wesen wachsen, weiße Gräser wogen wankend – es blüht, es sprießt, es funkelt geradezu. Ein farben- und formenfrohes Buch, inspiriert von großen abstrakten Künstlern wie Piet Mondrian.


In den Vorgängerbänden "1 roter Punkt" und "Die blaue 2" war jeweils ein Objekt zu suchen – jetzt gilt es, 600 schwarze Punkte zu finden, die insgesamt in den Papierkonstruktionen dieses Buches versteckt sind. Es ist ein Riesenspaß, die 600 Punkte zu finden!
Aus dem Englischen von Uli Blume. Empfohlen für jedes Alter ab 2 Jahren.

wnr414820822.jpg

wnr414821492.gif

wnr3414822505.jpg

Weitere Pop-up-Bücher, von denen es allerdings nur Restexemplare, sowohl der deutsch- als auch der englischsprachigen Ausgaben gibt:

 

  • Ein roter Punkt / One red dot
  • 600 schwarze Punkte / 600 BlackSpots
  • Die blaue Zwei / Blu Two
  • Weisses Rauschen
  • Kleine große Kiste / The happy little yellow box
  • I love you
  • Augen auf - Was hat sich hier versteckt?
  • Season Pop-up-books (4 Titel)
  •  "Bugs" Bücher
You are here: Home Besondere Buch Pop-up-Bücher