Personal tools
Navigation
 
Document Actions

Wie man ein Buch liest

wnr946593874.jpg

Wie man ein Buch liest


von Daniel Fehr und Maurizio A.C. Quarello (Ill.)


Ein vergnügliches Bilder-Mitmachbuch.

Es gibt schon länger Bilderbücher die auf dem ähnlichen Spieleffekt aufbauen. Sie beziehen den/die Betrachter mit ins Geschehen ein und geben Handlungsanweisungen wie mit dem Buch zu verfahren ist. (Schütteln, drehen, drücken...). Zum Beispiel "Das bewegte Buch" aus dem Oetinger Verlag, oder  die Titel von Henre Tullet aus dem Velber Verlag ("Mittmachbuch" "Fraben-Buch"...) oder auch aus anderen Verlagen "Schüttel den Apfelbaum"...

Was dieses Buch von allen anderen abhebt und einzigartig macht, ist, das eine Geschichte erzählt wird. Und keine banale. Es geht darum wie man ein Buch liest. Das zweite ist, dass in der Geschichte bekannte Figuren der Kinderliteratur durchs Buch führen und geistern. Noch dazu ist es super gezeichnet.

Verlagstext:

Lesen soll Spaß machen: Das haben sich Daniel Fehr und Maurizio A. C. Quarello auf die Fahnen geschrieben und ein ganz und gar lustiges und intelligentes Buch entwickelt. Dieses Buch ist im ersten Moment gar nicht so leicht zu lesen, denn die Buchstaben stehen nicht immer dort, wo wir sie vermuten.
Manchmal schweben sie sogar einfach mitten auf der Seite, und wir müssen das Buch drehen, um sie zu lesen, und es noch einmal drehen oder auf den Kopf stellen, damit die Geschichte einen Sinn ergibt. Zum Glück zeigen uns Hänsel und Gretel, wie es geht! Dieses Buch können Kinder mit oder ohne Eltern lesen. Und als Clou sind in dem Buch auch noch viele Figuren und Elemente aus berühmten Märchen und Erzählungen versteckt - neben Hänsel und Gretel auch der Kaiser ohne Kleider, Kapitän Ahab und einige mehr.

Ein tolles Buch! Werde ich vielen Kundinnen und Kunden empfehlen.

Jacoby & Stuart, 36 S., EUR 14.-

You are here: Home Empfehlungen nach Altersgruppen Vorschulalter Wie man ein Buch liest