Personal tools
Navigation
 
Document Actions

Zeit der grossen Worte

wnr836957571.jpg

Zeit der grossen Worte


von Herbert Günther

 

Die Geschichte des 1. Weltkrieg aus der Sicht des 14-jährigen Pauls.

14 Jahre alt ist Paul, als der 1. Weltkrieg ausbricht. Sein Vater und sein älterer Bruder, Max, melden sich mit den Worten "Weihnachten sind wir wieder zu Hause" sofort freiwillig und ziehen voller Zuversicht in den Krieg. Doch es kommt ganz anders, wie man heute weiß. Aber auch Paul läßt sich nicht  täuschen, er ist von Anfang an nicht euphorisch. Er liest bei der Feldpost zwischen den Zeilen und ist ein genauer Beobachter. Als er die Verzweiflung seines Bruders in den Briefen von der Front spürt, vermittelt er zwischen dessen Freundin und ihm. Inzwischen hat die Familie fast alles verloren. Doch sie geben die Hoffnung nicht auf.  Vor allem Sophie kämpft um Max. Sie ist es auch, die nachdem Max verwundet im Lazarett liegt, versucht zu ihm durchzudringen, doch die Ärzte im Militärlazarett haben so ihre eigene Methoden.
Ein Buch, das für Jugendliche nachvollziehbar, ein Schicksal stellvertretend für viele aus dieser Zeit schildert.

Ergänzt durch  den umfangreichen Anhang, bestehend aus Zeittafel und Glossar ein wirklich empfhelenswertes Jugendbuch über den 1. Weltkrieg

für Jugendliche ab 14 Jahren
Gerstenberg, gebunden, 272 S., EUR 14,95 TB EUR 8,99

You are here: Home Empfehlungen nach Altersgruppen Ab 13/14 und All Age Zeit der grossen Worte