Personal tools
Navigation
 
Document Actions

Sasja und das Reich

wnr836956888.jpg

Sasja und das Reich jenseits des Meeres


von Frida Nilsson. Friederike Buchinger (Übers.) Torben Kuhlmann (Illustr.)
Ich würde das Buch ja gerne uneingeschränkt loben. Ich mag die Autorin, sie kann fantastisch erzählen und einen in ihren Bann ziehen. Ich liebe die Ausstattung und das Format des Buches sehr, und auch die bildhafte Sprache, die vielen fantastischen Einfälle...Aber ich komme mit dem zugrundeliegenden Plot nicht klar.

Es erinnert an den Mythos von Orpheus und Eurydike. Nachdem Eurydike stirbt, steigt Orpheus ihr nach und bezaubert den Herrscher der Unterwelt, den Gott Hades, und dessen Gemahlin, die Göttin Persephone. Er erhält die Erlaubnis, mit Eurydike auf die Erde zurückzusteigen. So wird der Tod durch die Kraft der Liebe und die Magie der Musik überwunden. In Weiterführung des Mythos' ist die Herausgabe von Eurydike an die Bedingung gebunden, dass Orpheus sich nicht umdrecht bis er das Tageslicht erreicht. Orpheus bricht dieses Verbot, und Eurydike entschwindet wieder.

Zum Buch:

Im Buch ist es die Geschichte von Sasja und seiner Mutter. Sie ist an Krebs erkrankt und kurz davor zu sterben. Eines Nachts wacht Sasja auf und seine Mutter ist verschwunden. Er ist sicher, dass der Tod sie übers Meer entführt hat. Er fasst den Plan mit Hilfe eines Ruderbootes das Meer zu überqueren bis in das Reich jenseits des Meeres, um dem Tod seine Mutter wieder abzuringen. Er landet in einer fantastischen Welt mit sonderbaren Gestalten, die bald zu Freunden werden und ihm bei seinem Plan helfen.
Ab da habe ich nur noch quergelesen. Auch die Begegnung mit dem Tod konnte ich nicht lesen. Es löst sich dann auf wundersame Weise, vermutlich war alles nur ein Traum? So ganz habe ich es nicht verstanden.

Positiv: Sehr bildhaft beschrieben, sehr eindrucksvoll, poetisch und sensibel, etwas ganz Spezielles, absurd und auch der Humor kommt nicht zu kurz. Eigentlich fantastiisch sich zu trauen, so mit dem Thema Tod und dem Todesreich zu spielen. Aber man muss den Plot und die Geschichte vertragen können. Ich bin gespannt, wie die Zielgruppe, Kinder und Jugendliche ab 11 Jahren, auf die Geschichte reagiert.

Vergleichbar waren damals meine Vorbehalte bei "Sieben Minuten nach Mitternacht" von Siobhan Dowd und Patrick Ness. Auch ein fantastisches Buch, wurde ja auch verfilmt,  aber auch sehr schwer zu entscheiden, wem man es  in die Hand geben soll (darf).

Gerstenberg, 496 S., EUR 20.--
ab 11 Jahren

You are here: Home Empfehlungen nach Altersgruppen Ab 10/11 Jahren Sasja und das Reich