Personal tools
Document Actions

Dieser weite Weg

wnr518428801.jpg

Dieser weite Weg

 

von Isabel Allende

Spanien unter Franco, Chile unter Pinochet. Isabel Allende erzählt, wie man es von ihr erwartet. Sie fängt die politischen Geschehnisse ein und bringt sie den Leser*innen durch die Schilderung eines langen Lebens ihres Hauptprotagonisten nahe. Einer ihrer besten Romane - vor allem in den letzten Jahren.

Handlung:

Der junge, idealistische Katalane Víctor Dalmau beginnt gerade als Arzt zu praktizieren, da bricht der Bürgerkrieg aus. Seine Familie beschließt, das belagerte Barcelona zu verlassen, aber der Marsch über die Pyrenäen endet desaströs. Unterdessen stirbt Víctors geliebter Bruder an der Front, und Víctor bringt es nicht über sich, seiner hochschwangeren Schwägerin Roser, einer angehenden Pianistin aus armen Verhältnissen, die ganze Wahrheit zu sagen. Und auch in Frankreich ist kein Bleiben, deshalb organisiert Víctor für Roser und sich in letzter Minute eine Überfahrt nach Südamerika. Im chilenischen Exil wächst sich ihre Verbundenheit nach und nach zu etwas Größerem aus, ist es Liebe? Rosers harte Arbeit zahlt sich jedenfalls aus, sie wird weithin gefeiert für ihr Klavierspiel. Für sie und Víctor scheint ein spätes gemeinsames Glück greifbar nahe – bis plötzlich eine weitere politische Katastrophe ihre Pläne zu vereiteln droht …

Suhrkamp, 381 S., gebunden EUR 24.--

You are here: Home Romane Dieser weite Weg