Personal tools
Document Actions

Dystopie

 

wnr841422354.jpg

 

wnr841422361.jpg

Flawed – Wie perfekt willst du sein?


von Cecelia Ahern


Eine Dystopie die in einer Welt spielt in der ganz strenge Regeln gelten. Wer gegen einen Punkt des Regelwerkes verstößt wird gezeichnet. Er muss für alle sichtbar ein Brandmal, je nach Verstoß an verschiedenen Stellen angebracht tragen. Ab da ist er Außenseiter der Gesellschaft. Alle anderen Mitglieder der Gesellschaft müssen sich wiederum nach genau vorgeschriebenen Regeln ihm gegenüber verhalten.

Bei der weiblichen Hauptprotagonisten Celestin läuft alles perfekt: Sie ist schön, bei allen beliebt und sie ist mit einem gut aussehenden Freund, der noch dazu Sohn des obersten Richters, also reich und angesehen ist, befreundet. Doch dann handelt sie in einem entscheidenden Moment aus dem Bauch heraus, die Menschlichkeit und Hilfsbereitschaft siegt über die Regeln. Ihr droht Gefängnis oder gebrandmarkt zu werden. Doch sie steht zu ihrem Verhalten, ihrer Entscheidung und erregt damit den tiefen Zorn des obersten Richters, dem Vater ihres Freundes. Sie hält alles aus und wird zur Märtyrerin und damit zu gefährlich für das System.

Für alle Leserinnen von "Tribute von Panem" und der "Bestimmung". Allerdings fand ich die Szene mit dem Brandeisen, als Celestin gezeichnet wurde, recht brutal. Doch insgesamt war es das Beste an Dystopie was ich seit den "Tributen" und der "Bestimmung" gelesen habe. Und zimperlich durfte man da auch nicht sein.

Flawed – Wie perfekt willst du sein? ist der erste atemberaubende Band des neuen Zweiteilers von Bestsellerautorin Cecelia Ahern. Spannend und emotional erzählt sie in dieser Dystopie die Geschichte der 17-jährigen Celestine, die darum kämpft, etwas anderes sein zu dürfen als perfekt.

Der zweite Band ist ebenfalls Ende November erschienen. So dass die Geschichte komplett gelesen werden kann. Kein Cliffhanger, keine Wartezeit!

FISCHER FJB 80 Seiten, gebunden EUR 18,99

   
wnr401601670.jpg

Evolution


Bd. 1 Die Stadt der Überlebenden


von Thomas Thiemeyer


Ahnungslos reisen Lucie und Jem mit einer Austauschgruppe in die USA. Doch als ihr Flugzeug am Denver Airport notlandet, wird ihnen schnell klar: Die Welt, wie sie sie kennen, gibt es nicht mehr. Die Flugbahn überwuchert, das Terminal menschenverlassen, lauern überall Gefahren. Sogar die Tiere scheinen sich gegen sie verschworen zu haben: Wölfe, Bären, Vögel greifen die Jugendlichen immer wieder in großen Schwärmen an. Was ist bloß geschehen? Während ihrer gefahrvollen Reise durch die neue Welt erfahren sie von einem Kometeneinschlag. Und von ein paar letzten Überlebenden in einer verschollenen Stadt. Aber wie sollen sie die erreichen, wenn die ganze Erde sich gegen sie verschworen hat?


Arena, 360 S., EUR 16,99


Bd. 2: Der Turm der Gefangenen. Erscheint 15.01.17
Bd. 3: Erscheint im Juli

You are here: Home Archiv nach Jahren Herbst/Winter16 13-15