Personal tools
Document Actions

Odessa

wnr791515045.jpg

Odessa und die geheime Welt der Bücher

 

von Peter Van Olmen

Wäre es nicht faszinierend, wenn es eine Stadt gäbe, in der alle Einwohner berühmte Schriftsteller sind? Und wo die Welt der Bücher zum Leben erweckt werden kann?

Odessa ist zwölf, als sie die Dichterstadt Scribopolis endtdeckt. Sie hofft, hier ihren Vater zu finden, den sie nicht kennt. Doch stattdessen trifft sie auf Mabarak. Der finstere Schriftsteller will um jeden Preis das magische Buchus in seine Hände bekommen.

Viele Fantasyelemente, wie geheimnisvolle Tore, böse Widersacher, Parallelwelten, magische Bücher, Unsterbliche, Elfen, Drachen und Zyklopen... Alles schon mal dagewesen, fragt man sich? Da tut man dem Autor Unrecht. Denn wie er die Literaturgeschichte in die Fantasystory miteinarbeitet, ist fantastisch. Vor allem, wenn man die Personen die die Bühne betreten alle kennt, wenn nicht, ist es trotzdem ein großes Lesevergnügen, später wird man sich im Deutsch-Schulunterricht vielleicht an das eine oder andere erinnern.

Es tauchen auf: Dostojewski (der Intrigant, der später zur Strafe "Schuld und Sühne" und "Der Idiot" schreiben muss), Shakespeare, den Odessa gerne als Vater sehen würde, Kafka, der Schwerenöter, die Schwestern Bronte, Dante, Flaubert, Goethe, Hemingway, Victor Hugo, Oscar Wilde... und Figuren aus der antiken Mythologie wie Orpheus und Eurydike, aus literarischen Werken wie Kapitän Ahab aus Moby Dick, Macbeth u.a. Figuren aus Shakespeares Werken,  Lancelot und um Licht ins Dunkle zu bringen die Detektive Sherlock Holmes und Hercule Poiret u.a.m. Alle im Roman auftauchenden Figuren werden im Anhang erklärt!

Nachdrücklich empfohlen für alle Literaturbegeisterte, und die die auf dem Weg sind es zu werden!

Dressler Verlag, gebunden 540 S., EUR 19,95

vorherige nächste Empfehlung
You are here: Home Archiv nach Jahren NEU Herbst 2010 Ab 12