Personal tools
Document Actions

Dunkelgrün fast schwarz

wnr627002480.jpg

Dunkelgrün fast schwarz

 

von Mareike Fallwickl

Für ihr literarisches Debüt "Dunkelgrün fast schwarz" erhielt die Autorin ein Arbeitsstipendium des Bundeskanzleramts Österreich, wurde für den Hotlist-Preis der unabhängigen Verlage 2018 nominiert und steht auf der Longlist des Österreichischen Buchpreises 2018. Außerdem ist ihr Buch nominiert für das Lieblingsbuch Unabhängiger Buchhandlungen 2018. Gute psychologische Dreiecksgeschichte und Geschichte der Abhängigkeiten in einer Freundschaft, Macht, Manipulation, Unterlegenheit, Ergebenheit....Jahrzehnte verdrängt, bricht es umso stärker hervor.

Inhalt:

Rafael, der Selbstbewusste mit dem entwaffnenden Lächeln, und Moritz, der Bumerang in Raffaels Hand: Seit ihrer ersten Begegnung als Kinder sind sie unzertrennlich, Raffael geht voran, Moritz folgt. Moritz und seine Mutter Marie sind Zugezogene in dem einsamen Bergdorf, über die Freundschaft der beiden sollte Marie sich eigentlich freuen. Doch sie erkennt das Zerstörerische, das hinter Raffaels stahlblauen Augen lauert. Als Moritz eines Tages aufgeregt von der Neuen in der Schule berichtet, passiert es: Johanna weitet das Band zwischen Moritz und Raffael zu einem fatalen Dreieck, dessen scharfe Kanten keinen unverwundet lassen. Sechzehn Jahre später hat die Vergangenheit die drei plötzlich wieder im Griff, und alles, was so lange ungesagt war, bricht sich Bahn – mit unberechenbarer Wucht. Mareike Fallwickl erzählt von Schatten und Licht, Verzweiflung und Sehnsucht, Verrat und Vergebung. Ihr packendes Debüt bringt alle Facetten der Freundschaft zum Leuchten, die Leidenschaft, die Sanftheit – und die Liebe, in ihrer heilsamen, aber auch funkelnd grausamen Pracht.

FVA, 480 S., schön gebunden, EUR 24.--

You are here: Home Frühjahr 2018 Romane Dunkelgrün fast schwarz