Personal tools
Document Actions

Tagebuch 14/18

wnr981632316.jpg

Tagebuch 14/18

 

Vier Geschichten aus Deutschland und Frankreich

von Alexander Hogh und Jörg Mailliet
Eine Graphic Novel, die in 4 Einzelschicksalen, je 2 aus Deutschland und Frankreich, ein lebendiges und authentisches Bild des 1. Weltkrieges zeichnet.

Es wird die wahre Geschichte von Walter, Nessi, Lucien und René, zwei jungen Deutschen und zwei jungen Franzosen, die den Krieg von 1914 bis 1918 an der Front, im Hinterland und in einem Dorf in unmittelbarer Nähe der Kampflinie erleben erzählt. Diese Einzelschicksale fügen sich zu einem sozialen Panorama aus der Zeit des Ersten Weltkriegs – ein einmaliges Zeugnis zur Urkatastrophe des 20. Jahrhunderts aus der Sicht von vier jungen Europäern.

Vorwort:

„Diese mit großem Feingefühl und Respekt vor den historischen Quellen für den Comic adaptierten authentischen Geschichten zeigen uns eine verletzte, traumatisierte und durch den Krieg veränderte Menschheit, die gleichzeitig aber auch voller Lebenshunger ist. Diese Werk hilft uns nicht nur, den Krieg zu verstehen, sondern auch die Nachkriegszeit und darüberhinaus unsere Gegenwart.“

Tintentringer Verlag, 120 S., geb., vierfarbig, Nur noch Restexemplare!

Ab ca. 12 Jahren

You are here: Home Besondere Buch Historische, polit. Graphic Novel Tagebuch 14/18